Zum Inhalt springen
Suche Schriftgrösse
A
A
Sprache

Zürcher Oberland

044 952 16 40
Seniorenbetreuung Zuhause

Zürcher Oberland
044 952 16 40

Seniorenbetreuung zu Hause.

Rufen Sie uns an!
Individuell, zuverlässig und kompetent.

Mehr erfahren

Seniorenbetreuung zu Hause.

Rufen Sie uns an!
Individuell, zuverlässig und kompetent.

Mehr erfahren

Betreuung und Unterstützung

u.a. in Aathal-Seegräben, Bäretswil, Bauma, Bubikon, Wolfhausen, Dübendorf, Dürnten, Effretikon, Egg, Fällanden, Fehraltorf, Feldbach, Fischenthal, Gossau, Greifensee, Grüningen, Hinwil, Hittnau, Hombrechtikon, Illnau, Lindau, Männedorf, Maur, Mönchaltdorf, Oetwil am See, Pfäffikon, Russikon, Rüti, Schwerzenbach, Stäfa, Sternenberg, Tagelswangen, Turbenthal, Uetikon am See, Uster, Sulzbach, Volketswil, Wald, Wangen, Brüttisellen, Weisslingen (inkl. Kyburg), Wetzikon, Wildberg, Wila, Zell und Rikon

Einen anderen Home Instead Partner auswählen

RUFEN SIE UNS AN Tel: 044 952 16 40 ODER senden Sie uns eine Anfrage!

RUFEN SIE UNS AN Tel: 044 952 16 40 ODER

RUFEN SIE UNS AN

044 952 16 40
Füllen Sie alle Felder aus.

CAREGiver Referenzen

«Jede Familie eine Bereicherung»

«Jede Familie eine Bereicherung»

 Susanna Urfer, CAREGiverin seit Juni 2014

Referenz Susanne Urfer

«Mein Lachen ist ansteckend»

«Mein Lachen ist ansteckend»

Beatrice Mayer ist gelernte Pflegehelferin SRK. Die lebensfrohe Frau, Mutter von 2 Töchtern und Grossmutter eines Enkelkindes arbeitet seit Juni 2012 bei Home Instead.

Referenz Beatrice Mayer

«Er träumte laut – ein regelrechter Krimi»

«Er träumte laut – ein regelrechter Krimi»

Verena Gallati ist gelernte Kunsttherapeutin. Die zweifache Mutter arbeitet seit August 2013 bei Home Instead.

Referenz Verena Gallati

«Ich lerne alte Hausfrauentricks»

«Ich lerne alte Hausfrauentricks»

Elke Meier ist gelernte Pflegefachfrau FA SRK. Die dreifache Mutter und dreifache Grossmutter arbeitet seit März 2013 bei Home Instead.

Referenz Elke Meier

«Sauber und gepflegt sollen sie sein»

«Sauber und gepflegt sollen sie sein»

Teodomira Ruckstuhl, Pflegehelferin SRK, zwei Kinder, seit August 2013 und mehrmals pro Woche bei Home Instead im Einsatz.

Referenz Theodomira Ruckstuhl


«Vom ersten Moment an ganz auf diesen Menschen einzulassen»

«Vom ersten Moment an ganz auf diesen Menschen einzulassen»

Cornelia Tschumi, CAREGiverin seit Juli 2012

 

Seit Juli 2012 ist Frau Tschumi als CAREGiver für Home Instead tätig. Wir haben ihr zu dieser Tätigkeit als Seniorenbetreuerin ein paar Fragen gestellt.

Home Instead (HI):  Wie gefällt Ihnen die Arbeit als CAREGiver?
Frau Tschumi (CG): Sehr gut, ich liebe es, mit Menschen zu arbeiten und schätze, dass ich, durch die verschiedenen Senioren die ich betreue, viel Abwechslung habe.

HI:    Wie gehen Sie vor, wenn Sie zum 1.Mal zu einem Kunden gehen, was ist Ihnen dabei wichtig?
CG:   Es ist mir ganz wichtig, mich vom ersten Moment an ganz auf diesen Menschen einzulassen, Kontakt zu knüpfen und mit ihm präsent zu sein. Weil der erste Moment einfach der wichtigste ist!

HI:    Sind Sie auch schon mal ablehnend empfangen worden?
CG:   Ich würde es eher als „zurückhaltend“ bezeichnen anstatt „ablehnend“ das gab es schon mal. Wichtig ist, das nicht persönlich zu nehmen. Die Menschen handeln so aufgrund einer Krankheit oder momentanen Verfassung, aber meinen nicht mich persönlich.

HI:     Gibt es ein besonderes Highlight, das Ihnen in Erinnerung geblieben ist?
CG:    Ja, immer wieder! Es sind diese vielen kleinen Momente wo man merkt, dass man ganz mit dem Menschen in Verbindung ist. In welcher Situation oder Verfassung der Mensch auch immer ist, plötzlich sieht man ein Lächeln......einfach ein Moment von Berührung, das ist sehr schön!

HI:     Welche Erfahrungen haben Sie bei der Betreuung von dementen Menschen gesammelt?
CG:   Jeder Mensch ist anders, was ja auch spannend ist und es gibt kein Rezept wie man jetzt sein soll. Die einen schätzen es, geführt zu werden, andere lassen sich nichts sagen. Am besten taucht man in diese Welt der Demenzerkrankten ein und versucht, sie dort abzuholen.

HI:     Wie erleben Sie Home Instead als Arbeitgeber?
CG:   Sehr angenehm, ich schätze die Flexibilität, die mir diese Tätigkeit gibt und die Möglichkeit  für andere Menschen da zu sein

HI:     Haben Sie einen Tipp, welchen Sie einem ganz neuen CAREGiver mit auf den Weg geben könnten?
CG:   Ja, offen und ohne Vorurteile auf die Menschen zugehen, in die Situation des Seniors eintauchen, natürlich sein und einen gesunden Menschenverstand walten lassen und vor allem; Geniesse die Zeit mit der Person!


Freude bringen und dadurch Freude verspüren!

Mägi Peter, CAREGiverin seit Juni 2015