Zum Inhalt springen
Suche Schriftgrösse
A
A
Sprache
Menu
Finden Sie die Geschäftsstelle in Ihrer Region
Karte
In der Nähe finden   Online Finden
Karte

Finanzielle Unterstützung

Finanzielle Unterstützung

Für die Betreuungsleistungen der Home Instead Seniorenbetreuung können Sie verschiedene Unterstützungen beantragen:

Ergänzungsleistungen

  • Anspruch haben AHV-, IV-Rentner, Personen, die eine Hilflosenentschädigung der IV oder während mindestens sechs Monaten ein Taggeld der IV erhalten und alle gesetzlichen
  • Voraussetzungen erfüllen. Ergänzungsleistungen werden zugesprochen, wenn die minimalen Lebenskosten durch Rente und weitere Einkommen nicht abgedeckt werden können.
  • Jährlich können für Alleinstehende CHF 19‘290, für Ehepaare CHF 28‘935 (Stand 2018) an allgemeinen Ausgaben für den Lebensbedarf geltend gemacht werden.
  • Informationen und Merkblätter können Sie über die jeweilige Gemeindeverwaltung beziehen oder einsehen auf der Webseite der Informationsstelle AHV/IV

Hilflosenentschädigung

  • Voraussetzung für die Beantragung sind: AHV- oder IV-Bezug, Beeinträchtigung der Gesundheit (leichter bis schwerer Grad an Hilflosigkeit (IV)), dauerhaft auf Hilfe angewiesen (ununterbrochene Hilflosigkeit während mindestens einem Jahr (AHV)).
  • Die Anträge müssen Sie bei der Ausgleichskasse des Wohnsitzkantons einbringen.
  • Die Unterstützung ist nicht einkommens- und vermögensabhängig. Sie richtet sich nach dem Grad der attestierten Hilflosigkeit sowie der Wohnsituation.
  • Die monatliche Hilflosenentschädigung (Stand 2018) beträgt je nach Schweregrad
    wenn Sie AHV beziehen: CHF 235 (leicht), CHF 588 (mittel) und CHF 940 (schwer)
    wenn Sie IV beziehen: CHF 470 (leicht), CHF 1'175 (mittel) und CHF 1'880 (schwer)
  • Alle Details finden Sie auf der Webseite der Informationsstelle AHV/IV.

Assistenzbeitrag

  • Der Assistenzbeitrag ermöglicht es Bezügerinnen und Bezüger einer Hilflosenentschädigung, die auf regelmässige Hilfe angewiesen sind, aber dennoch zuhause leben möchten, eine Person einzustellen, die die erforderlichen Hilfeleistungen erbringt.
  • Detaillierte Informationen zu Anspruch und Berechnung des Assistenzbeitrags liefert die Webseite der Informationsstelle AHV/IV.

Kantonale Beihilfen und Gemeindezuschüsse

  • Diese bedarfsabhängigen Unterstützungsleistungen werden ausschliesslich an Haushalte mit geringem Einkommen ausbezahlt.
  • Höhe und Dauer der Leistungen werden durch die jeweilige kantonale Gesetzgebung geregelt. Elf Kantone gewähren aktuell (Stand 2018) derartige Unterstützungen.
  • Informationen finden Sie auf der Webseite des Bundesamts für Sozialversicherungen BSV

Zusatzversicherung für Haushaltshilfen

Wenn Sie im Rahmen Ihrer Krankenversicherung über eine spezielle Zusatzversicherung für Haushaltshilfen (auf der Krankenkassenpolice ersichtlich) verfügen, können Sie Kosten für die Hauswirtschaftsunterstützung bei der Krankenkasse geltend machen.

 

Vergütungen oder Unterstützungen für pflegende Angehörige

Brauchen Menschen im Alter Hilfe, engagieren sich häufig auch Angehörige. Aktuelle  Projekte, Studien und Förderprogramme zielen darauf ab, die Bedingungen für diese zu verbessern. Derzeit können betreuende und pflegende Angehörige bereits folgende Vergütungen und Unterstützungen in Anspruch nehmen:

Betreuungsgutschriften

  • Betreuende oder pflegende Angehörige können diese bei der AHV-Ausgleichskasse des Wohnsitzkantons beantragen.
  • Gutschriften werden nicht als Geldleistung ausbezahlt, sondern dem eigenen rentenbildenden Erwerbseinkommen zugeschlagen.
  • Betreuungsgutschriften ermöglichen pflegenden Angehörigen, eine Erhöhung der eigenen Altersrente zu erzielen bzw. AHV-Beitragslücken zu vermeiden.
  • Mehr zu diesem Thema finden Sie auf der Webseite der Informationsstelle AHV/IV

Betreuungszulagen in Kantonen und Gemeinden

  • Einige Kantone und Gemeinden leisten Pauschalentschädigungen an betreuende Angehörige.
  • Voraussetzungen für einen Bezug, die Höhe, Dauer und Form der Auszahlung sind unterschiedlich. In der Regel wird ein Mindestvolumen an erbrachten Pflegeleistungen vorausgesetzt. Mehrheitlich erfolgt die Vergütung pro Pflegetag, teils auch mit einem monatlichen Pauschalbetrag.
  • Je nach Regelung werden Gesuche für Betreuungszulagen durch die Gemeindeverwaltungen, durch kantonale Stellen oder eine Bezirkskommission geprüft.
  • Weiterführende Informationen finden sich auf der Webseite des Bundesamts für Gesundheit 

Anstellung als pflegende Angehörige

  • In einigen Kantonen bieten Spitex­-Organisationen die Möglichkeit einer Teilzeitanstellung. Voraussetzung ist eine entsprechende Qualifikation für die Pflege von betagten Menschen, etwa ein Kurs des Schweizerischen Roten Kreuzes SRK.
  • Eine Anstellung sichert pflegende Familienmitglieder ab, zudem profitieren diese von einer professionellen Begleitung durch die Fachpersonen der Spitex.
  • Informationen erteilen die jeweiligen Spitex­-Kantonalverbände.

Entschädigung von Erwerbseinbussen

  • In einigen Kantonen besteht die Möglichkeit, dass Bezüger von Ergänzungsleistungen im Rahmen der Vergütung von Krankheits- und Behinderungskosten eine Entschädigung für die Lohneinbussen pflegender Angehöriger geltend machen.
  • Als wichtige Voraussetzung gilt in der Regel, dass die pflegende Person eine länger andauernde, wesentliche Erwerbseinbusse in Kauf genommen hat, bzw. antizipiert und dies nachweisen kann.
  • Diese Entschädigungen sind kantonal geregelt. Die Informationen sind zu finden in der kantonalen Verordnung zur „Vergütung von Krankheits- und Behinderungskosten“.
     
Tipp

Gerne helfen wir Ihnen dabei, Ihre Ansprüche auf eine mögliche finanzielle Unterstützung abzuklären. Die variierenden Bestimmungen auf Bundes-, Kantons- und Gemeinde-Ebene erschweren es oft, zu eruieren, welche Unterstützungsmöglichkeiten es gibt.

Als führender Anbieter für die Seniorenbetreuung zuhause kennen wir die Bestimmungen und stehen Ihnen mit wertvollen Tipps zur Seite. Auch kurzfristig können Sie dazu ein unverbindliches und kostenloses Beratungsgespräch mit Ihrer nächstgelegenen Home Instead Geschäftsstelle vereinbaren.